Archangelsk, Russland, Sehenswürdigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Malyje Korely – ein „Karussel“-Drehwurm im Freilichtmuseum im Norden Russlands

Wir drehten uns ziemlich lange auf dem „Karussell“ im Freilichtmuseum Malyje Korely. Eigentlich bestand es nur aus einem Stamm, an dem mehrere Schlaufen hängen, in die man sich hineinsetzen kann. Mit etwas Schwung dreht sich das Ganze dann und man fliegt fast durch die Luft, ein Riesenspaß auch für große Kinder.

„Malyje Korely“ heißt übersetzt „kleines Karelien“ und ist eines der beliebtesten Touristenziele der Region, gerade einmal 25km entfernt von Archangelsk. Die Anlage ist sehr schön und präsentiert um die 100 Gebäude,  die aus dem 16. bis 20. Jahrhundert stammen. Das ganze Museum widmet sich der Tradition und dem Erbe der Pomoren, der ersten Siedler im nördlichen Russland. Regelmäßig finden hier auch Veranstaltungen und Feste statt. In viele der Häuser kann man hineingehen und findet darin weitere Gegenstände und die Einrichtung aus der Zeit. In einigen Gebäuden trifft man auf Babuschkas in Trachten.

IMG_1517

Im Imbiss auf dem Gelände bekommt man russische und nordrussische Speisen zu erschwinglichen Preisen. Während ich da war, spielten ein paar ältere Menschen russische Lieder und es kam sogar zu Tanzeinlagen.

Die Texte zu den Exponaten sind leider nur auf russisch, wer also kein Russisch spricht und keinen Guide hat, der einen herumführt, wird zu den Gebäuden leider nicht viel erfahren. Trotzdem ist Malyje Korely auf jeden Fall einen Besuch wert, denn auch ohne historischen Hintergrund ist das Freilichtmuseum ein Erlebnis.

Der Eintrittspreis liegt zwischen 100 und 150 Rubeln, was einem Preis zwischen zwei und drei Euro entspricht, für Studenten sogar nur 70 oder 100 Rubel, also 1,4 bzw. zwei Euro.

Für alle, die russisch sprechen, findet sich hier die Website.

bewertung-mustsee-klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.