England, Irland & Nordirland, Sehenswürdigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Giant’s Causeway – hier kämpfen Riesen

Am Giant’s Causeway (zu deutsch: „Damm des Riesen“ – igitt!), rund 80 Kilometer von Belfast entfernt, fügen sich über 40.000 überwiegend fünf- bis sechseckig „gewachsene“ Basaltsäulen wie Bienenwaben aneinander und bilden einen surreales Schauspiel. Wen wundert bei diesem Naturspektakel ernsthaft, dass hier die krudesten Geschichten und Legenden entstanden sind? Der inklusive Audioguide bringt einem stimmungsvoll immer wieder kleine Schnipsel der durchaus unterhaltsamen Sage näher: Der irische Riese Finn MacCool hatte eine Meinungsverschiedenheit mit dem schottischen Riesen Benandonner und wurde von diesem zu einem Kampf herausgefordert. Das wollte er nicht auf sich sitzen lassen, also nahm er Fels um Fels zur Hand und pflasterte sich damit sozusagen seinen Weg, um über das Meer zu gelangen und seinen Kontrahenten zu treffen. Allerdings bekam Finn dann mächtig kalte Füße, als er den viel größeren Benandonner sah. Was tat der schlaue MacCool also? Er versteckte sich zu Hause bei seiner Frau und verkleidete sich als Baby. Als sein Widersacher ihn suchte, erzählte die Frau ihm, dass er sich noch etwas gedulden müsste, denn sie sei allein mit dem Baby und ihr Mann würde erst später zurückkehren. Beim Anblick dieses dann doch ziemlich großen Babys musste ja der Vater noch um das Vielfache größer sein, dachte sich wohl Benandonner und so bekam der schottische Riese es seinerseits mit der Angst zu tun und ergriff die Flucht. Ganz schön gerissen vom alten Finn MacCool! Bei der Flucht verlor Benandonner dann auch noch seinen Stiefel, der noch heute als Stein hier steht.

Giant's Causeway

Giant’s Causeway

Die Küste ist einfach ein fantastischer Anblick. Natürlich wimmelt es hier nur so vor Touristen, wir können daher die Abendstunden empfehlen, dann leert es sich merklich. Und mit etwas Glück krönt sich der Anblick der Landschaft mit fantastischem Abendlicht. Außerdem kommt man nach offiziellem Einlass umsonst rein, wenn das Zentrum schließt öffnen sie die Tore. Ebenso zu empfehlen ist eine kleine Wanderung den Berg hinauf, hier gibt es zwar keine Säulen, aber dafür einen hervorragenden Blick auf die gesamte Szenerie.

bewertung-mustsee-klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.