Bulgarien, Sofia
Kommentare 2

Gedanken zu…
Sofia

Sofia hat es uns irgendwie angetan. Zwar ist die bulgarische Hauptstadt weder die größte, schönste oder hippste Stadt Europas, aber versprüht definitiv einen besonderen Charme – irgendetwas zwischen Sankt Petersburg, Rom und Kreuzberg.

Sofia gehört im europäischen Vergleich sicherlich auch nicht zu den Städten, die am meisten Sehenswürdigkeiten im klassischen Sinne bieten. Wenn man es nur darauf abgesehen hat, kommt man in zwei Tagen locker durch. Aber dafür sind manche kleinere Perlen zu entdecken, wie zum Beispiel die vielen Überbleibsel aus Sofias bewegter Vergangenheit. Schon die alten Römer fühlten sich hier vor über 2.000 Jahren pudelwohl, später war die Stadt lange unter osmanischer Herrschaft und später gehörte Bulgarien bekanntlich zur Sowjetunion. Aus allen diesen Epochen sind Überbleibsel in der Stadt zu finden und führen zu einem ungewöhnlichen Mix.

Aber Sofia machte aus unserer Sicht etwas anderes aus: Die Stadt ist cool, lässig und versprüht Energie. Wir fühlten uns manchmal wie in Kreuzberg, fanden viel Streetart, nette kleine Läden und entspannte Leute. Gerade in der Innenstadt gibt es eine Menge netter Kneipen, die in allen Winkeln und szenigen Locations zu finden sind. Auch die deftige und reichhaltige bulgarische Speisekarte hat es uns angetan. Hier kann man sehr gut und dazu noch günstig essen.

Kurzum, wir können Sofia als (nicht mehr ganz so geheimen) Geheimtipp absolut empfehlen.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Hey,
    dieser Kommentar zu Sofia gefällt mir sehr gut.
    Kann ich auf deinen Blog von meinem Startup verlinken? Das ist eine Tool um einfach Reiserouten zu generieren. Und ich würde gerne auf den liebevoll erstellten Inhalt anderer Reiseblogs verlinken. Die Links findet man bei den entsprechenden Städten, Routen und im Reiseblogindex. Meine Webseite ist: https://yourtravelroute.com/

    Vielen dank und mit besten Grüßen
    David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.