China, Peking, Sehenswürdigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Die Verbotene Stadt

Verboten ist immer gut. Dachte sich wohl auch schon der chinesischen Kaiser vor rund 600 Jahren, baute sich diese riesige Stadt und ließ einfach niemand Unerwünschtes rein. Die Verbotene Stadt in Peking liegt schön zentral genau am Tian’anmen-Platz (Platz des Himmlischen Friedens) und ist ein Stück lebendige Geschichte zum Anfassen und dazu noch in einem sehr guten Zustand (wie so vieles in Peking wurde auch die Verbotene Stadt zu den Olympischen Spielen 2008 auf Vordermann gebracht). Hier hausten Generationen von chinesischen Kaisern samt ihres riesigen Hofstaats mit Bediensteten, Mätressen und Eunuchen in ihrer nach außen abgeschotteten Welt, verbrachten ein Leben ohne Entbehrungen in ihrer Enklave und ließen sich die Sonne auf den Hintern scheinen.

Heute ist die Verbotene Stadt – wohl entgegen der kühnsten Träume der ehemaligen Grundstückseigentümer – von Touristen überfüllt, die hier gemütlich unter deren Zypressen sitzen und dabei Eis schlürfen. Apropos Zypressen, von denen gibt es hier so einige und die skurril wachsenden Bäume sind jeweils mit einem kleinen Schild versehen: grün heißt alt, rot heißt sehr alt. Manche der Bäume hier stehen schon seit dem Bau der Stadt vor über 500 Jahren, wenn wir die Information richtig mitgenommen haben.stefanie_

Die Verbotene Stadt selbst ist ein wirklich gigantisches Gelände von 720.000 m². Es gibt verschiedene Viertel mit unterschiedlicher Architektur und Themen, fast 900(!) Paläste und unzählige kleinere Gebäude und Pavillons. Zu den beeindruckendsten Highlights zählt fraglos die Halle der höchsten Harmonie mit davor liegendem Platz. Der Anblick des geschichtsträchtigen Prunkbaus lässt einen wirklich in Ehrfurcht erstarren. In der ganzen Anlage gibt es an allen Ecken aufwändige Details zu bestaunen, hier kann man Tage verbringen und wird immer wieder etwas Neues finden. Und auch wer schon immer auf der Suche nach Chinas erstem Telefonapparat war, wird hier fündig.

Was kann es für diesen Ort am Ende für ein Fazit geben, außer „Must-See“? In Peking kommt man der Verbotenen Stadt schlichtweg nicht vorbei.

bewertung-mustsee-klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.